Tony Koch trifft bei Verbandsliga-Debüt

"Luca-Tony" kam bisher in der C-Klasse zum Einsatz und traf dort in dieser Saison bereits 18 Mal
 
Er hört auf den Spitznamen „Luca-Tony“ und ist spätestens seit dem vergangenen Sonntag die Entdeckung der Winterpause beim Verbandsligisten VfR Horst – Tony Koch. Der 26-jährige 1,80 Meter große Stürmer erzielte bei seinem dreizehnminütigen Verbandsliga-Debüt zwei Minuten nach seiner Einwechselung gleich seinen ersten Verbandsliga-Treffer zur 3:2-Führung des VfR im Nachholspiel bei der SG Bornhöved/Schmalensee (Endstand 4:2) und brachte die Horster auf die Siegerstraße.
Tony Koch hat sich in der Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung für höhere Aufgaben empfohlen. Er kommt praktisch ganz von „unten“, hat in dieser Saison bisher 14 Spiele für die dritte Mannschaft des VfR in der Kreisklasse C bestritten.
Rein taktische Gründe hatte übrigens seine Auswechselung in der 86. Minute. Um den Sieg abzusichern und die Defensive zu verstärken sah Trainer Michael Fischer noch mal Handlungsbedarf und da traf es das „jüngste“ Mitglied im VfR-Liga-Team. „Luca-Tony“ musste kurz vor Schluss seinen Platz im Angriff für Abwehrrecke Florian Rammer frei machen.
Autor: SHZ/schö

C-Jugend beendet die Hallensaison mit einem weiteren Turniersieg!

Nach einem starken Turnier in Krempe und dem Erfolg bei unserem eigenen Hallencup, konnten wir die Hallensaison mit dem Turniersieg in Heiligenstedten beenden.

Neben den Gastgebern des TSV Oldendorf 1 & 2, konnten wir nach einer souveränen Leistung auch die Mannschaften des Edendorfer SV, FC Lola und TuS Krempe hinter uns lassen.
Mit vier Siegen und einem Unentschieden , bei einem Torverhältnis von 13:1 sind wir verdienter Turniersieger geworden .

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,
 
auf Beschluss des Vorstandes vom 02. Januar 2017 findet die Jahreshauptversammlung des Verein für Rasensport Horst e. V. am Freitag, den 03. März 2017 um 20:00 Uhr in der Aula der Jacob-Struve-Schule, Heisterender Weg 19 statt.
Es sind alle Mitglieder unseres Vereins rechtherzlich eingeladen.
 
Anträge zur Ergänzung/Änderung der Tagesordnung müssen dem Vorstand schriftlich bis zum 24.02.2017 vorgelegt werden.
 
Einladung, Tagesordnung und Neufassung der Satzung, findet Ihr in den folgenden Anhängen:

VfR Horst gewinnt 4:2 in Schmalensee

Horst siegt im Nachholspiel bei der SG Bornhöved/Schmalensee

Im dritten Anlauf hat es endlich geklappt, das Spiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West zwischen der SG Bornhöved/Schmalensee und dem VfR Horst durchzuführen. Die am zweiten Spieltag und im Dezember 2016 bereits zwei Mal abgesagte Partie fand in Schmalensee statt, wo der Gastgeber die Spielfläche in einen optisch ordentlichen Zustand versetzte.
 
Für die Horster war die Fortsetzung des Punktspielgeschehens von Erfolg gekrönt. Das Fischer-Team setzte sich verdientermaßen mit 4:2 (1:1)-Toren durch.
Von der Spielanlage und dem Chancenverhältnis war der VfR insgesamt das bessere Team. Es dauerte allerdings eine halbe Stunde, ehe Michel Gorny einen langen Ball von Jan Behrendt zum Führungstor nutzte. Nur wenig später führte eine gewisse Unordnung im Deckungsverband durch Fabian Makus (34.) zum vermeidbaren Ausgleich.

Nachholspiel oder Dünen

Fussball Der VfR Horst muss am Sonntag bei der SG Bornhöved-Schmalensee ran

Die Fußballer des VfR Horst hoffen, dass es Petrus gut mit ihnen meint. Nach zuletzt mehreren sonnigen Wintertagen verheißt die Wetterprognose zum Start ins Wochenende aber nicht gerade Positives: Es könnte ungemütlich werden, eine Regenfront scheint sich über Norddeutschland breit zu machen. Für die Verbandsliga-Kicker des VfR bedeutet das: Die Nachholpartie bei der SG Bornhöved-Schmalensee am Sonntag steht noch auf der Kippe.
„Ich bin gespannt, ob das Spiel endlich stattfindet. Beim letzten Mal sah es auch lange so aus, als ob gespielt werden kann“, erinnert sich Horst-Trainer Michael Fischer an die Absage der Partie Anfang Dezember. Falls das Spiel erneut sprichwörtlich ins Wasser fallen sollte, hat der Trainer aber schon ein Alternativprogramm in petto: Ein kräftezehrender Lauf in den Dünen bei Kaltenkirchen. „Da haben die Spieler nicht so große Lust drauf“, weiß Fischer um die Prioritäten seiner Mannschaft.

Neue Philosophie spät verinnerlicht

Der VfR will weiter Fahrt aufnehmen!
 
Am weitesten zurück mit erst 16 durchgeführten Spielen in dieser Saison ist der VfR Horst. In zwei Nachholspielen (gegen die SG Bornhöved-Schmalensee, beim SV Schackendorf) können die Schützlinge von Trainer Michael Fischer das optische Bild der Tabelle mit dem derzeitigen achten Tabellenrang (27 Punkte) noch gravierend korrigieren.
 
Rechnet man die optimale Ausbeute von sechs Punkten hinzu, würden diese Zähler mindestens Rang drei, eventuell sogar Rang zwei bedeuten. Die ambitionierten Süd-Steinburger wollen im Frühjahr ihr Minimalziel, die Qualifikation für die neue Landesliga (mindestens Rang sieben), realisieren.
Die Gründe dafür, dass der VfR aktuell nur im Tabellenmittelfeld platziert ist, lassen sich neben der Anzahl der ausgetragenen Spiele außerdem am verpatzten Saisonstart mit zunächst zwei hohen Niederlagen (jeweils 1:4 in Kellinghusen und gegen Schackendorf) fest machen.

VfR Horst gewinnt im Doppelpack

Unsere Liga war in seinem Vorbereitungsprogramm gleich zwei Mal erfolgreich. Nachdem die Mannschaft von Trainer Michael Fischer am Wochenende den Hamburger Bezirksligisten 1. FC Quickborn mit 2:1 bezwingen konnte, gab es am Montag ein 5:1 gegen Kreisligist TuS Hemdingen-Bilsen. Die Tore für Horst erzielten Tony Koch (2), Nils Niendorf, Bastian Clasen und Rene Thies. Für die Gäste traf Lukas Taube.
RW Kiebitzreihe blamierte sich gegen unsere Reserve mit 1:3.

Trotz Führung: Geburtstagsgeschenk bleibt aus

Flenscup der Meister: Fußballerinnen des VfR Horst verlieren 1:6 gegen Schleswig-Holstein-Ligist VFB Schuby
Mit einem recht dünn besetzten Kader gab es für Trainer und Geburtstagskind Matthias Boll nicht viele Möglichkeiten – und so stellte sich die Startelf der Fußballerinnen des VfR Horst im Viertelfinale des Flenscup der Meister fast von alleine auf. Gegen den VFB Schuby aus der SH-Liga konnten die VfR-Frauen zwar noch zu Beginn mithalten, mussten sich am Ende aber deutlich mit 1:6 (1:4) geschlagen geben.
In der neunten Minute nutzte Adriana Peters eine Verwirrung im gegnerischen Strafraum und lupfte den Ball über die Torhüterin hinweg zur 1:0-Führung. Der Jubel des Verbandsligisten währte allerdings nur kurz, im direkten Gegenzug gelang Schubys Levke Petersen mit einem Weitschuss der Ausgleich. Die Horsterinnen ließen sich von dem Gegentreffer zunächst nicht entmutigen und spielten weiter mit großem kämpferischen Einsatz. Doch die Tore fielen fortan nur noch auf der anderen Seite. In der 35. Minute geriet der VfR erstmals in Rückstand – und in der Schlussphase der ersten Halbzeit spielten die Gäste schließlich ihre fußballerische Klasse aus. Ein Doppelschlag binnen 60 Sekunden unmittelbar vor dem Pausenpfiff sorgte für klare Verhältnisse.

Mit Spaß am Spiel zum Erfolg !!

Am Samstag fand in der Sporthalle der JSS, der C-Junioren Hallencup statt.
 
Neben den Gastmannschaften des Heidgrabener SV , SG Holsatia/Lieth, SG SC Itzehoe/Oelixdorf und TSV Oldendorf, war unser VfR mit zwei Mannschaften am Start ( VfR weiß & VfR schwarz).
Nach 3 Stunden spannender und torreicher Spiele hat sich die Mannschaft VfR Horst weiß ungeschlagen ( 1x Punkteteilung gegen VfR schwarz) den Turniersieg vor dem Heidgrabener SV und VfR Horst schwarz gesichert.
 
Leider gab es auch einen RTW-Einsatz, sowie eine private Fahrt ins Krankenhaus.Wir wünschen den verletzten Spielern gute Besserung.
Die Spieler/Trainer bedanken sich bei allen Helfern für den reibungslosen Ablauf des Turniers.

Besonderer Dank geht an Pascal & Anna-Lena für die gute Schiedrichterleistung!!

Nachholspiele können den VfR Horst nach oben spülen

Im Optimalfall winkt der 2. Tabellenplatz +++ Qualifikation für die Landesliga bleibt Minimalziel

Am weitesten zurück mit erst 16 durchgeführten Spielen in dieser Saison ist der VfR Horst in der Verbandsliga Süd-West. In zwei Nachholspielen (gegen die SG Bornhöved-Schmalensee, beim SV Schackendorf) können die Schützlinge von Trainer Michael Fischer das optische Bild der Tabelle mit dem derzeitigen achten Tabellenrang (27 Punkte) noch gravierend korrigieren. Sie sind für den 19. Februar (bei SG Bornhöved-Schmalensee) und 25. Februar (beim SV Schackendorf) angesetzt.
 
Rechnet man die optimale Ausbeute von sechs Punkten hinzu, würden diese Zähler mindestens Rang drei, eventuell sogar Rang zwei bedeuten. Die ambitionierten Süd-Steinburger wollen im Frühjahr ihr Minimalziel, die Qualifikation für die neue Landesliga (mindestens Rang sieben), realisieren. Aktuell schrammt der VfR knapp daran vorbei. Doch eigentlich sollte diese Zielsetzung kein Problem sein.

5°C

Horst

Cloudy

Humidity: 86%

Wind: 28.97 km/h

  • 22 Feb 2017 8°C 5°C
  • 23 Feb 2017 7°C 3°C